über 20 Jahre Erfahrung am Markt 08365 - 226 38 97

Nie mehr Außenstände!
Ihre Rechnungen zahlen wir in 24 h.

Zu 100 % - Ohne den üblichen Einbehalt von 10 - 20 %

Wie hoch sind Ihre Außenstände?

G.R. Factoring Bayern – persönlich – sympathisch – unbürokratisch

G.R. Factoring Bayern möchte auch im süddeutschen Raum das Umsatzwachstum von mittelständischen Unternehmen ankurbeln. G.R. Factoring Bayern gibt Ihrem Unternehmen das Kapital zurück, das in Ihren Außenständen gebunden ist. Wichtiger Umsatz, der Ihnen überfälligerweise zusteht, elementares Kapital, das Ihrem Unternehmen fehlt. Schreiben Sie heute Ihre Rechnung, überweisen wir Ihnen bereits morgen den vollen Betrag auf Ihr Firmenkonto. Zu 100%! Auf Dauer!. G.R. Factoring Bayern macht Forderungsverkauf einfach – so sichern Sie sich Ihre kurzfristige Liquidität.

Wer kann die Vorteile
von G.R. Factoring nutzen?

Ins­be­son­de­re der Mit­tel­stand. Im Kern ge­sun­de, dy­na­misch wach­sen­de Un­ter­neh­men aus In­dus­trie, Dienst­leis­tung und Han­del, die keine Pri­vat­kun­den be­lie­fern. Die Kos­ten für Fac­to­ring lie­gen im nied­ri­gen Skon­to­be­reich. Dabei hat sich Fac­to­ring, mit einem Vo­lu­men von rund 5 Mil­li­ar­den Euro in 2016 (Quel­le: BFM), be­reits als ver­trau­ens­wür­di­ges In­stru­ment der Un­ter­neh­mens-Fi­nan­zie­rung eta­bliert.

Was ist Factoring? – einfach erklärt…

Warum der bavarische Mittelstand von G.R. Factoring Bayern profitieren kann

Mit über 20 Jahren Erfahrung bringt G.R. Factoring Bayern viel wirtschaftliche Kompetenz in die starke Wirtschaftsregion Bayern. Der Mittelstand hier im südlichsten deutschen Bundesland ist sehr stark ausgeprägt. Nun können Sie und Ihr Unternehmen von den kurzen Wegen bei Entscheidung und Betreuung profitieren. Das ermöglicht uns auch das Umsatzwachstum der Unternehmen vor Ort clever zu finanzieren.

Ein Unternehmen, welches seine Forderungen an G.R. Factoring Bayern verkauft, kann sich bequem und ohne Risiko kurzfristige Liquidität sichern. Natürlich gibt es auch weitere wichtige Vorteile durch den Forderungsverkauf. Die wären zum einem die Entlastung der Debitorenbuchhaltung und des Mahnwesens, als auch der nicht zu unterschätzende psychologische Effekt: „Wer sich nicht mehr um Außenstände kümmern muss, hat den Kopf frei für wichtigere Dinge: das Kerngeschäft“, weiß die Standortleiterin von G.R. Factoring Bayern, Simone Rees. Weitere Pluspunkte sind 100% Auszahlung auf die Forderungen, der 100%-ige Ausfallschutz und das unbürokratische Abrechnungssystem. Die Tatsache, dass wir selbst ein mittelständisches Unternehmen sind, macht klar, dass wir so natürlich auch die Anforderungen des Mittelstands am besten kennen.

Warum wir den Standort Wertach für G.R. Factoring Bayern gewählt haben

Die kleine Gemeinde Wertach im Allgäu liegt rund 130 Kilometer südwestlich der bayrischen Landeshauptstadt München. Die gute Anbindung an die wirtschaftlich starke Metropole ermöglicht gute Kontakte zu den dort und im Umland angesiedelten mittelständischen Unternehmen. Die Verkehrsanbindung über die B310 und die A96, macht diesen Standort für Kunden gut erreichbar.

Geschäftsstelle Bayern

Sonnenhang 25
87497 Wertach
info@factoring-bayern.com

Nutzen Sie Factoring als zeitgemäße und intelligente Form der Wachstumsfinanzierung

Wir bieten Ihnen echtes Full Ser­vice Fac­to­ring. Das be­deu­tet für Sie: sorg­los wach­sen. Prompte Aus­zah­lung, voller Zah­lungs­aus­fall­schutz, transparents, faires und kundfreundliches Ab­rech­nungs­sys­tem – so viel Klarheit gibt es nur bei G.R. Fac­to­ring in Bayern!

 

Was Factoring aber nicht ist: Inkasso

Im Verständnis vieler Unternehmer werden die Be­grif­fe Fac­to­ring und In­kas­so oft gleich gestellt. Mit diesem alten Vorurteil möchten wir gerne aufräumen, da sich beide Be­grif­fe in mehreren Faktoren un­ter­schei­den. Der einzige gemeinsame Nenner: Beide führen zu einer bes­se­ren Li­qui­di­tät, doch nur echtes Fac­to­ring kann den Factoring-Nehmer gegen finanzielle Risiken (Risikoabsicherung) schützen.  So ist es in der Praxis oft so, dass Un­ter­neh­men  ein In­kas­so-Un­ter­neh­men in der Regel erst dann einschalten, wenn der Kunde mit einer Zah­lung schon länger im Rückstand ist.  Die begründete, korrekte abgerechnete Forderung ist offen. Nicht selten lässt sich ein säu­mi­ges Un­ter­neh­men viel Zeit mit der Zahlung, was die Außenstände enorm in die Höhe treiben kann.

Beim echten Fac­to­ring, wer­den im Unterschied zum reinen In­kas­so, ohne Aus­nah­me, alle zu­künf­ti­gen, of­fe­nen For­de­run­gen vom Fac­to­ring-Kun­den an den Fac­tor ver­kauft. Worin sich klassisches Inkasso im Gegensatz zu Factoring ebenfalls unterscheidet ist, dass der Factoring-Geber die offenen For­de­run­gen mit allen Rech­ten, aber auch den damit verbundenen Pflich­ten und Ri­si­ken, über­nimmt. Da das Fac­toring-Unternehmen da­durch zum neuen Gläu­bi­ger wird, liegt auch das Forderungsmanagement (Mahnwesen) und ein damit ver­bun­de­nes, mögliches Aus­fall­ri­si­ko bei ihm.

Falsches Vorurteil #2: Factoring erhöht den Verwaltungsaufwand seitens des Endkunden

Sollten Sie sich als Un­ter­neh­men entscheiden Fac­to­ring zu nut­zen, be­deu­tet das für Ihre Endkunden kei­nesfalls einen er­höh­ten Ver­wal­tungs­auf­wand. Eine simple Änderung der Bank­ver­bin­dung ist alles, worauf sich Ihre Kunden einstellen müssen. So kann auch der bavarische Mittelstand vom Factoring in Bayern profitieren.

Factoring Bayern, auch an Ihrem Standort:

Factoring Augsburg
Factoring Bamberg
Factoring Bayreuth
Factoring Nürnberg
Factoring München
Factoring Passau
Factoring Regensburg
Factoring Würzburg

Nach unten scrollen